Wieder liegt ein großes Fußballturnier vor uns. Viele Mannschaften haben sich hohe Ziele gesetzt, aber nur eine Mannschaft wird das Ziel erreichen: Meister!

Was muss eine Mannschaft tun, um ans Ziel zu gelangen?Natürlich muss man am Ball bleiben, aber Fußball ist ein Mannschaftssport und jeder muss seine Aufgabe erfüllen. Der Torwart darf keine Bälle reinlassen, die Abwehr muss den Gegner decken, das Mittelfeld die Bälle richtig zum Sturm bringen, die Stürmer ins Netz treffen. Der Spielmacher muss im Feld richtig dirigieren und der Trainer alle richtig einsetzen. Eine Mannschaft, die alle ihre Aufgaben erfüllen, kann eine Mannschaft mit den besten Individualisten leicht besiegen.

Das Ziel muss vor Augen bleiben: Gewinnen! Keine Selbstdarstellung! Meine Pflicht, mein Sold erfüllen! Selbstdarstellungen zerstören Mannschaften und letztendlich den Spieler selbst. Um Meister zu werden müssen alle ihre Aufgaben erfüllen. 

Wie ist es mit unserem Leben? Haben wir ein Ziel vor Augen? Gibt es einen Sinn in diesem Leben oder geht alles bloß um Selbstdarstellung? Sind wir nur hier um uns selbst zu verherrlichen, zu befriedigen? Wenn Menschen nur da sind um sich selbst darzustellen, um das eigene „Ich“ zu befriedigen und jeder auf seine eigene Art und Weise die Sau raus läßt, dann kommen wir alle logischerweise in einen Konflikt. Das sehen wir besonders gut in der Weltpolitik, aber soweit müssen wir nicht schauen. Schauen wir lieber auf unsere Gesellschaft, die zwischenmenschlichen Probleme, Konflikte in der Schule, mit den Kindern auf dem Spielplatz oder in der Familie. Anstatt dass alle ihre geordnete Rolle spielen, tanzen alle aus der Reihe und wir gelangen nicht ans Ziel: ein glückliches Leben zu haben!

Was ist der Sinn des Lebens? Was soll das Ziel vor unseren Augen sein? Bei dem Turnier ist es natürlich zu gewinnen, und im Leben? Die Bibel sagt uns dass der Sinn des Lebens ist den wahrhaftigen Gott zu erkennen, und dass können wir in seinem Sohn Jesus Christus tun. 1 Johannes 5,13: „Wir wissen, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns einen Sinn dafür gegeben hat, dass wir den Wahrhaftigen erkennen; und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben.“

Wir sind geschaffen worden um Gottes Willen zu tun, nicht um uns selbst zu verwirklichen sondern um uns an Gott zu erfreuen und Ihn zu genießen. Offenbarung 4,11: „Herr, du bist würdig, zu nehmen Preis und Ehre und Kraft; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinen Willen sind sie und wurden sie geschaffen.“ Nun gibt es ein Konflikt! Wenn der Stürmer den Ball mit der Hand führt, kann er das Ziel erreichen? Nein er kassiert eine Karte - Strafe!

Der Mensch, der die Bibel, Gott in der Person des Herrn Jesus Christus ablehnt, verfehlt das Ziel im Leben, das ist die Bedeutung von Sünde! Sünde ist Zielverfehlung! Jeder von uns hat gesündigt: „denn alle haben gesündigt und ermangeln der Herrlichkeit Gottes“ (Römer 3,23) und die Sünde bringt uns in Konflikt mit Gott und trennt uns von Gott, bringt Chaos im Leben und letztendlich den Tod und die Hölle. „Denn der Tod ist der Sünde Sold; die Gabe Gottes aber ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserm Herrn.“ (Römer 6,23) Aber der Herr Jesus Christus ist für unsere Sünden gestorben, er ist begraben und am dritten Tage auferstanden um uns vor Gott zu rechtfertigen, um uns die Gabe Gottes zu geben: das ewige Leben!

Du musst um Vergebung deiner Sünden bitten, an Ihn glauben und Ihn als Herrn und Heiland annehmen, um ans Ziel zu gelangen: ein glückliches Leben. „Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er macht, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben;“ (Johannes 1,12)

Wenn Individualisten beim Fußballspiel erkennen dass sie die Mannschaft brauchen, an die Mannschaft glauben, und dann ihre Rolle für die Mannschaft erfüllen, können sie ans Ziel kommen. Wenn du deine Sünden erkennst und bekennst, an den Herrn Jesus Christus glaubst und Ihm die Herrschaft in deinem Leben übergibst kannst du auch ans Ziel gelangen: ein glückseliges Leben!

„Denn wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet werden. Denn mit dem Herzen glaubt man zur Gerechtigkeit, und mit dem Munde bekennt man zur Errettung.“ (Römer 10,9-10)

Denn jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden. (Römer 10,13)

zurück